Gerd Prüfer

So erreichen Sie mich:

Schneewittchenweg 14a

21465 Reinbek
040 7226063
0172 4645746

Bürgerliches Mitglied

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

durch meine ehrenamtliche Tätigkeit im ASB Hamburg sind mir die Grenzen der sozialen Angebote der Organisationen und der Ehrenamtlichen bewusst. Mir ist auch der Bedarf an politischer Unterstützung klar geworden. Diese politische Unterstützung für die sozialen Aufgaben möchte ich gerne weiter anbieten und das Ehrenamt fördern. In den letzten 10 Jahren habe ich mich in der Stadt für den sozialen Bereich eingesetzt und war bis 2023 als Vorsitzender des Schul- und Sozialausschusses tätig.

Bauen nach Maß

In knappen Zeiten gilt ganz besonders, dass wir Mieten bremsen, die Schaffung von Wohneigentum fördern und Wohnraum vor Spekulationen und Zweckentfremdung schützen.
Wir wollen in Reinbek kurzfristig Übergangswohnungen einrichten, um Frauen den Weg aus dem Frauenhaus zu erleichtern und um für sie mit ihren Kindern eine Unterkunft zu finden.

Ideen für die Zukunft

Wir brauchen mehr Orte für Begegnungen und kulturelles Leben in Reinbek. Das Feuerwehrhaus an der Klosterbergenstraße könnte ein perfekter Ort dafür sein. Wir möchten in einem Dialogprozess einen Vorschlag erarbeiten, wie z.B. die Vokshochschule oder Vereine und Verbände dieses Gebäude nutzen können.

Gesundheit vor Ort

Wir werden auch weiterhin unsere Organisationen unterstützen, die die individuellen Gesundheitsangebote zusätzlich zum allgemeinen Gesundheitswesen anbieten. So bietet die Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit (SVS) über freiwillige Leistungen der Stadt Reinbek eine sozialpsychiatrische Beratung an.

Wir werden auch weiterhin die Tagespflege, onkologische Beratung und die Selbsthilfegruppen-App fördern. Auch das Hospiz in Stormarn unterstützen wir, um die letzten Lebenswochen würdevoll mit palliativer Unterstützung zu erleben.