Sicherheit für Büchsenschinken


Endlich tut sich was, ganz im Norden Reinbeks. Schon 2009 forderte die SPD-Fraktion „Mehr Verkehrssicherheit auf der Möllner Landstraße“, speziell auch im Bereich des Stadtteils Büchsenschinken. Seitdem ist viel Verkehr die Landstraße 94 hinuntergeflossen, doch geändert hat sich nichts. Dabei ist die Lage dort hochgefährlich, oft wird das Tempolimit von 50 Stundenkilometern missachtet. Das führt besonders dann zu brisanten Situationen, wenn Fußgänger die Straße überqueren, um zur Bushaltestelle zu gelangen.

Mit einer Vorlage, die im Bauausschuss von der Verwaltung präsentiert worden ist, kommt jetzt aber Bewegung in die Sache. Es werden verschiedene Maßnahmen vorgeschlagen, um den Gefahrenpunkt zu entschärfen, unter anderem die vor mehr als zehn Jahren von uns vorgeschlagene Verschwenkung der Fahrbahn am Ortseingang. Wir begrüßen, dass nun etwas passieren soll, und wenn jetzt auch noch eine Querungshilfe an der Bushaltestelle eingerichtet, dann wird kann man hoffentlich bald mal wieder sagen: „Was lange währt wird endlich gut.“

Volker Müller, SPD-Fraktionsvorsitzender