Bürgergesellschaft


In allen Reinbeker Stadtteilen gibt es Menschen, die sich in Bürgerinitiativen für ihre Interessen, die Interessen ihres Stadtteils oder auch der ganzen Stadt einsetzen. Diese Initiativen können auch in einer grundsätzlich repräsentativen Demokratie ein wichtiges Element sein, zeigen sie doch, dass die Politikerinnen und Politiker aus Sicht der Betroffenen deren Interessen, Bedürfnisse oder Befürchtungen nicht immer hinreichend beachten. Wir werden auch in Zukunft das Gespräch mit Bürgerinitiativen suchen und uns mit allen Anregungen aus der Einwohnerschaft Reinbeks kritisch auseinandersetzen. Hierzu dienen auch unsere regelmäßigen Einwohnergesprächsrunden in den Stadtteilen. Einwohnerversammlungen sollten nach Auffassung der Reinbeker SPD mindestens zweimal im Jahr stattfinden.